Home

Tantra-Ritual-Massage
Achtsamkeit-Liebe-Heilung


Ablauf
Zu Beginn wird der Gast aufgefordert sich mit dem Atem zu verbinden, die Kontrolle aufzugeben und sich passiv in die weibliche Qualität der Hingabe fallen zu lassen.


Wir beginnen mit den Extremitäten und arbeiten uns langsam in das Zentrum des Körpers vor. Nach der Hand-, Kopf- und Fussmassage können Sie sich im "living-chair" noch tiefer fallen lassen und sich den Berührungen hingeben. Diese Sequenz können Sie wenn Sie den "Film Annemarie" anklicken, ansehen. Danach wecken wir all Ihre Sinne und ein verschlossenes Herz kann geöffnet werden. Der Empfangende bekommt eine rituelle Waschung, wird mit Federn, Fellchen und Tüchern verwöhnt, mit ätherischen Ölen gesalbt und im Stillen gesegnet. Im darauf folgenden Massage-Teil werden Verspannungen aufgespürt und gelockert. Wir verwenden Streichung, Knetung, Walkung, das Klopfen und die Vibration. Es wird langsam, achtsam und absichtslos gearbeitet. Langsam - weil in der Langsamkeit können wir uns besser spüren. Mit wenig Druck - denn Druck erzeugt Gegendruck. Wir arbeiten mit der Herzenskraft, nicht mit der Muskelkraft, wie bei herkömmlichen Massagen. Sie fühlen sich nach der Massge nicht nur entspannt und aufgeladen sondern auch genährt und einfach runder. Zum Schluss haben Sie Zeit zum nachruhen und nachspüren. Sie können der Masseurin auch ein Feedback geben wie es Ihnen gefallen hat. Die Verwöhngegenstände sind nicht waschbar, deshalb sollte jeder vor der Behandlung die Haare und den Körper waschen. Nach der Massage liegt es in Ihrem Ermessen ob Sie nochmal duschen wollen.

Zum Frauen-Ritual:
Es ist viel Schlimmes passiert in der Vergangenheit. In vielen Frauen haben sich über ganze Generationen hinweg enorme Verletzungen bis in die Gene verfestigt. Unterdrückung, Verfolgung und Vergewaltigung sind die Mittel zur Bekämpfung einer Energie, die allen Religionen und der Gesellschaft so viele "Probleme" bereitet. Diese Energie ist die Weiblichkeit - die mächtige sexuelle Anziehungskraft der Frau. Die Herrschaft des Mannes über die Frau (das Patriarchat) hat in den vergangenen Jahrtausenden ein Schlachtfeld hinterlassen. Viele Frauen tragen die Folgen davon tief in sich, meist ohne die wahren Ursachen dafür zu kennen.

Wir Frauen haben nicht gelernt vollkommen in unserer Weiblichkeit zu sein - es wurde uns auch nicht erlaubt. Die Zeit ist reif für Veränderung. Wir möchten deshalb auch, oder besonders die Frauen ermuntern, diese heilsame Behandlung zu probieren und in weiterer Folge bei der Austauschgruppe mitzumachen.

Persönliche Worte von Annemarie zum obgenannten Angebot:
Ich möchte noch darauf hinweisen, dass meine sinnlichen Massage-Rituale mehr als nur Verwöhn-Rituale sind. Diese Art von Berührung geht sehr tief hinein in den Körper und berührt sowohl die Seele, den Geist, wie auch jede einzelne Zelle im Körper und ist somit mehr ein Heilungs-Ritual und als spirituelle Handlung anzuschauen.

Ich als Masseurin möchte im Ritual nicht zurückberührt werden. Kontaktberührungen (Hand aufs Bein legen) sind selbstverständlich erlaubt, alles andere ist aber meist störend für mich und das Ritual, und bringt auch Dich weg von Dir und Deinem Empfangen.

Meine liebevolle Zuneigung, mein Geben, mein Verwöhnen, mein Wohlwollen, meine Wertschätzung, mein Dienen.... ist gross, wenn ich mich dabei absolut frei fühlen kann. Dann kann alles fliessen und Du wirst Dich tief berührt und genährt fühlen, durch dieses Ritual. Bitte bedenke auch: wenn ich mich bedrängt, nicht ernstgenommen und nicht respektiert fühle, dann geht mein Herz zu und meine Berührungen und Massagen werden mechanisch und unauthentisch. Ansonsten diene ich von Herzen gerne!

Da ich einen hohen Anspruch an Sinnliche-Massage-Rituale habe und keine "Massen-Abfertigung" befürworte, biete ich pro Woche max. 3 Termine an.

Achtung
Bei der Tantramassage darf die Yoni- oder Lingammassage nicht angeboten werden! Intimberührungen, auch wenn sie noch so absichtslos sind, dürfen in Österreich nur in Bordellen angeboten werden. Da hinkt Österreich mit seinen Gesetzen leider etwas hinter den anderen Ländern nach. Die Ausbildung zur dipl. Tantra-Masseurin kann derzeit nur in Deutschland und in der Schweiz in einer Jahresausbildung erlernt werden. Annemarie ist auch diesen Weg für Euch gegangen um nicht, wie an staatlichen Schulen gelernt wird, nur Muskeln zu kneten sondern den Menschen in seiner Gesamtheit mit seinem Körper, seiner Seele, seinem Geist und seinen Gefühlen zu sehen. Wir bieten Interessierten einen Einführungskurs in Tantra-Massage in unserem Studio in Völkermarkt oder in den Wintermonaten auch in Marokko an. In Marokko ist auch noch für eine freiwillige Spende der tägliche Austausch mit Annemarie zum üben möglich. (Näheres unter Marokko-Seminar)


Ich freue mich auf einen netten Gästebucheintrag wenn es Ihnen gefallen hat!